Meine Versuche auf dem 630 m Amateurfunkband

 

 

Februar 2015:

- in CW gearbeitet: DL, EI, F, G, HA, HB9, I, LA, OH, OK, OM, PA, SM, SQ, S5

- QRSS 2 Signal auf dem Grabber von TF3HZ beobachtet.

 

Anfangs:

TRX: DDS VFO - PA 2xIRF640 im Gegentakt Pout ca. 35 Watt.

Ant: 50 m Langdraht etwa 8 m hoch – Ladespule ca. 50 Wdg auf einen Plasteblumentopf

 

 

Später: Klasse E Verstärker mit 80 bis 100 Watt und neuer Ladespule

 

 
 

Schaltung Klasse E Verstärker

 

Aus seinem HIFI Verstärker entnommen; einfachste Schaltung mit fremdgesteuerter Takt von ca. 40 kHz.  In Stufen von 6V bis 36V kann die Ausgangsspannung variiert werden.

(getestet bis 120 W)

 

 

 

Schaltnetzteil für die PA nach J. Welne

 

 

 

 

Baken im AFU-Mittelwellenband

QRG 474 kHz   Kennung  BIA Locator KO10BC (645 km) westliches Polen

QRG 474,5 kHz Kennung  SA  Locator KO00SH (597 km)

QRG 477 kHz   Kennung  RP  Locator JN88NL (492 km) Slowakei Bratislava

QRG 480 kHz   Kennung  VIB Locator JN62AK (1100 km) nähe Rom

 

 

Ein QRSS und Test-Keyer

 

Zum Testen der Station, Untersuchung der Ausbreitungsbedingungen und Messen von Antennendiagrammen ist eine automatische Tastung des Senders erforderlich. Mit einer Handvoll Bauelemente ist solch eine kleine Taste schnell aufgebaut und man hat den PC frei für andere Dinge.

 

QRSS Keyer Aufbau

 
 
 

Das Signal ist im QRSS Bereich des Grabbers von TF3HZ gut zu erkennen. Benutzt wurde aber ein QRSS Signal mit 2 Sekunden Punktlänge wodurch das Call gegenüber den anderen kürzer erscheint.