qrpHFM

Kurzbeschreibung
Hardware
Softwareinstallation
Messbeispiele
Erweiterungen
Schlussbemerkungen


Kurzbeschreibung

Top

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

Durch den Einsatz eines USB Controllers wird der qrpHFM gegenüber dem NWT/HFM modernen PCs gerecht, die keine RS232 Schnittstelle mehr anbieten. Der qrp Zusatz im Namen soll auf ein minimalistisches Schaltungskonzept hinweisen. Mit nur wenigen Bauelementen kann ein kompletter Netzwerkanalysator aufgebaut werden. Lediglich der DDS Baustein in seinem recht kleinen SMD Gehäuse macht es dem Amateur schwierig dieses Gerät aufzubauen, der dann einen Frequenzbereich von 100 kHz bis 160 MHz besitzt.

Wer sich den komplizierten Aufbau nicht zutraut oder mit einer Frequenz von ca. 30 MHz zufrieden ist, kann den noch einfacheren miniHFM34 aufbauen.

Die Schaltung wurde auf minimale Bauelementezahl getrimmt ohne das die Qualität darunter leidet. Getrennte Spannungsversorgung der digitalen und analogen Bereiche, sowie reichlich Abblockkondensatoren garantieren, gekoppelt mit einem HF gerechten Aufbau, ein sauberes Hochfrequenzsignal. Die Schaltung kann nach verschiedenen Gesichtspunkten optimiert werden und soll lediglich Anregung geben.


Hardwarebeschreibung

Top

Die Schaltung

Die Schaltung muss modifiziert werden
- Wird eine Spannungsversorgung der Schaltung durch die USB Schnittstelle gewünscht, muß sie auf geringsten Stromverbrauch getrimmt werden. Der USB Controller und der Messkopf wird direkt aus der 5 Volt USB Spannung versorgt. Der DDS Baustein und sein Taktgenerator erhalten über Spannungsregler ihre 3,3 bzw. 1,8 Volt Versorgung. Der analoge und digitale Teil werden getrennt über eigene Regler versorgt. Um Strom zu sparen wird der Takt des USB Controllers PIC18F2250 mittels Quarz erzeugt, die Option Quarzgenerator wird nicht genutzt. Es kann ein Quarz 4, 8, 16, 20 MHz eingesetzt werden (Programmabhängig). Die Schaltung muss z.Z. mit 100 mA Strom auskommen.

- Bei einem Ausbau der Schaltung mit vielen Erweiterungen ist eine Fremdspeisung notwendig. Ein zusätzlicher Spannungsregler liefert die 5 Volt für den USB Controller, der nun mit einem stabilen Taktgenerator getaktet werden kann. Ein TCXO liefert dann eine genaue Taktfrequenz, die die Zusatzbaugruppen rund um die Frequenzmessung sehr genau macht. Weiterhin kann die HF Ausgangsspannung mittels Verstärker angehoben werden.



Schaltung qrpHFM ---> Klick ins Bild

In der Schaltung sind einige Varianten dargestellt und Bauelemente gezeichnet, die nicht gleichzeitig genutzt werden können.

Wolfgang, DL2JWL, hat es übernommen Leiterplatten für dieses Gerät zu entwickeln. Ich bedanke mich für diese Hilfe und verweise auf seine Web Seite, auf der man auch diverse Bauteile bestellen kann.

Siehe unter www.dl2jwl.de

TNX für die Bilder an DL2JWL













Software für die HFM Familie


Messbeispiele, Erweiterungen und Zusatzschaltungen sowie ihre Anwendung gibt es hier.